Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Dj Food’

Dj Food sollte euch bereits die Glocken läuten. Wenn nicht dann hängt euch hinter die Suchmaschine eurer Wahl und los geht eine Reise von der man nicht wirklich sagen kann wohin, wie lange oder warum überhaupt, aber eines ist Gewiss: Der Hunger nach Beats, Breaks, Cuts, Sounds, Bleeps, Clicks, Samples und Co. wird von diesem Herrn beseitigt.

So auch die neue EP welche auf den einfachen aber holistischen Namen „Magpies, Maps and Moons“ hört (Im Jänner 2012 wird dann ein, sozusagen, Best of Album der drei Ep´s [„One mans weird is another mans world“, „The shape of things that hum“ und „Magpies, maps and moons“] veröffentlicht). Auf Ninja Tune ist die EP bereits erhältlich und ich hoffe dass auch ich bald die 12´ in den Händen halten darf.

Bis es soweit ist hat sich Strictly Kev ein kleines, virales, Spiel einfallen lassen. Es ging darum (das Spiel war leider letzte Woche und das Ergebnis wurde schon bekanntgegeben) den Song „Magpie Music“ welcher in 5 Teile aufgeteilt wurde mit hilfe einer Suchmaschine im Web zu suchen. Hat man das geschaft dann hat man es geschaft. Natürlich konnte/kann man die Songs dann auf die eigene Festplatte saugen und sich irrsinnig freuen.

Hier mal die offizielle Mitteilung:

‚Magpie Music‘ – DJ Food’s collaboration with 2econd Class Citizen from his new EP and forthcoming album, ‚The Search Engine‘ – is a beat collage in nine parts, swinging from Psyche rock to Gamelan to Bollywood. Stitched together like Frankenstein’s monster from dozens of sounds from around the globe, the pair foraged far and wide, scavenging samples from everywhere to build the piece.

In the spirit of the thieving Magpie we have stolen five different sections of the track and hidden them somewhere on the net. One will be available each day this week (last Week. Anm. d. R.) for free download, the only catch is, you need to find them yourselves using your browser’s search engine. All we have as clues are the individual titles of the segments – ‚Finders Keepers‘, ‚They Turned Their Faces Down‘, ‚A Positive No‘, ‚Eye of the Needle‘ and ‚No More Stars‘.

So die fleissigen können jetzt die Tracks suchen, die faulen schaun auf den Dj Food Blog und machen einen auf Willi….

Den ersten Song verlinke ich euch damit ihr eine Ahnung habt worum es geht:

Magpie Music 1 – Finders Keepers

So jetzt aber rein in die Engine und start it…

Read Full Post »

Ich hab euch schon mal erzählt dass bei den „DJ Food“ Veröffentlichungen immer extra feine Artwork inkludiert ist. Bald kommt wieder eine neue EP und dazu gibts schon ein Bildchen (Work in progress):

 

Folgendes ist zwar nicht von der aktuellen EP, dennoch lange anzusehen (ACHTUNG: Animiert):

Diese, und viele andere, Zeichnungen der DJ Food Releases wurden von Henry Flint gezeichnet.

Read Full Post »

1 bit symphony

Okay, was ist das auf dem Bild?
Eine CD, höre ich den Großteil antworten.

    FALSCH.

Natürlich, denn wär das wirklich eine CD dann hätte ich erst gar nicht gefragt und einen Artikel darüber zu verfassen würde ich mir auch sparen. Tu ich aber nicht denn das Teil ist fastzinierend, aber seht selbst:

Sehr, sehr, sehr beeindruckend.
Also das Beeindruckende daran ist dass die Musik, die der „Tonträger“ wiedergibt, nicht direkt gespeichert ist, so wie wir es von unserem MP3-Player, einer CD oder sonstigen Speichermedien kennen, sondern, mehr oder weniger, live gespielt wird. Der Microchip steuert die Wiedergabe des ausgewählten Liedes. Das Meisterwerk welches visuelle und auditive Kunst, Konstruktion und Verpackung in so minimalistischer Form vereint wird mit einer Knopf-Batterie betrieben und besitzt einen On/Off-Schalter, einen Schalter um zwischen den Songs zu wechseln, einen Lautstärke-Regler und eine Klinken-Buchse für den Anschluss der Kopfhörer. So einfach wie Genial. Für mich der Inbegriff für Design (man könnte anstatt der Knopfbatterie eine kleine Solarzelle einbauen, dann wärs perfekt).

1 bit symphony plugged earphones

Mehr Infos darüber bekommt ihr auf der 1-Bit Symphony Webseite, Infos zum Vorgänger bekommt ihr auf dieser Seite, und die Internet-Präsenz des Gestalter und Komponisten der alternativen Tonträger, Tristan Perich, ist hier zu finden. Der hat übrigens noch sehr viel mehr an Gestaltung und Musik zu bieten, die könnt ihr euch auf seiner Webseite ansehen/anhören und, zum Teil, auch downloaden.

Darauf gestossen bin ich über den DJ-Food Beitrag über ebendas.

Over(kill) and out

Read Full Post »

Now listen to me, this is a record of sound captured forever in HI-FI, as you might expect there´s the sound of DJ Food (yeah) and the sound of DK.

You mean again? They are back? Thats incredible!

That is the sound of ground being broken, it should sound familar because that´s a familar piece of ground, maybe you were there or maybe you didnt even notice it!

Now Listen again

Über Dj Food hab ich euch schon was erzählt, und jeder der sich für Mashups oder Musikgeschichte (zumindest was 20 und, vor allem, 21 Jahrhundert angeht) interessiert sollte die Typen, so wie so, kennen.
Jetzt bin ich auf folgendes Mixtape gestossen.
Dj Food and Dk: Now Look and Listen
Teile alter Mixtapes zusammengemischt und mit Musikvideos, Filmausschnitten und Video-Game-Sequenzen?! visuell verfeinert.
Also nicht nur was für die Ohren, jetzt werden auch eure Augen gefickt. Ja, ich nehme kein Blatt vor den Mund und wiederhol es euch: GEFICKT! Denn wem dabei keiner abgeht dem kann ich auch nicht helfen.

Alle die jetzt aufgehört haben weiterzulesen sind selbs Schuld (und wahrscheinlich auch von der Sorte wo sich bei so einem Burner nix rührt) und für alle Anderen kommt hier und jetzt und jederzeit (zumindest solange das Teil online ist) der Audio-Visuelle Zuckerschlecken.

Und darauf gebracht hat mich der Marinelli von den Blogrebellen mit dem Dj Food and Dk vs Coldcut Battle – Beitrag.
Viel Spass damit und:
The weekend eagle has landed.

Ok

Read Full Post »

Dj Food

Bin irgendwann auf der suche nach Informationen zum Thema Mashups auf folgendes Projekt gestoßen:

 

Dj Food Wiki und Dj Food Homepage.

1990 Gegründet, von dem Dance Music Duo Coldcut, brachten sie Anfangs die Jazz Brakes Serien heraus. Mit der Zeit kamen immer mehr Musiker zu dem Projet dazu und nun zählen sie um die 6 Personen (laut Wikipedia).
Die Tracks die von Dj Food produziert werden sind nicht einem Genre zuzuordnen sondern überschneiden sich. Breaks, Jazz, Jungle, Hip Hop, Trip Hop, Funk,… und alles was das Herz noch so begehrt findet Einklang in ihre Songs.
Und vor allem werden phatte Mixe released bzw im Netz zum Download angeboten.
Unter anderem folgender (durch den ich auf diese Mörder Formation gestossen bin):

 

Auf diesem Mix werden alle Musikrichtungen zu einer, für mich, augenöffnenden Compilation, zusammengemixt und mit Commentaren aus Filmen, Dokus, und weis der Teufel was für Quellen, versehen.
Und die Dreistheit der Trackauswahl, bei dem auf den härtesten Rocksong eine Schnulzen Ballade folgt, jedoch Mixtechnisch einwandfrei über die Bühne geht, und man auch nicht das Gefühl hat als ob einem das Salz aus der Suppe extrahiert wurde, ist einfach der Wahnsinn.

Aber seht selbst, denn hier die Tracklist:

————————————–
Pt 1 – Time Machine

20th Century Fox theme intro
Negativland – Downloading (Seeland)
MCSleazy / Franzie Boys – Triple Take (Half Inch Recordings 12″)
DJ BC – Surebladi (mp3)
Danger Mouse – Encore (CD)
Wayne Butane – Elderly (Sucks Bigtime)
Big City Orchestra – Bulldog (The Beatlerape)
Jay-Z – Encore (accapella) (Roc A Fella)
The Beatles – Glass Onion (2 versions) (Apple LP)
Avril Plays The Beatles (mp3)
Loo and Placido – Safari Love (mp3)
Jrb – Busta vs Steptoe & Son (mp3)
Loo & Placido – Kids Will Rock You (mp3)
Braces Tower – Special Child (mp3)
Exactshit – Crazy (CDR)
Cropstar – Crazy Prado (mp3)
Tacteel vs Britney – Overprotected (CD-R)
Will Smith vs Mr Trick – Nod Ya Head (Boot Camp 7″)
Osymyso – Intro inspection (Radar 12″)
fLeXuS – It Ain’t Nothin‘ (CD-R)
unknown – Spandau Fillet (mp3)
Go Home Productions – Turn Out The Light Slave And Give Me Some Rhythm
(mp3)
Go Home Productions – Work It Out With A Foxy Lady (mp3)
Beyonce – Crazy In Love (poj mix) (mp3)
Skkatter – Diddy (mp3)
Wobbly – Yo Yo Yo Yoyo, Hey… (Wild Why)
Frenchbloke & Son – Sound of da S Club (CD-R)
Lemon Jelly – Soft Rock (LJ 7″)
dsico – Bille Jean Dancehall Edit (mp3)
People Like Us – Nobody Does (ubuweb mp3)
2 Many Djs – Smells Like Booty (mp3)
fLeXuS – White Love (CD – R)
Evil Twin – The Lady & The Lake (CD-R)
Justin Timberlake – Like I Love U (Ochre remix) (mp3)
Osymyso – Intro Expansion Pt 2 (mp3)
Go Home Productions. – Ray Of Gob (Half Inch Recordings 12″)
Madonna – WTF? (mp3)
Player – Angel of Theft (Blood 12″)
Osymyso – Wegoddim (mp3)
Flashbulb – Mama Said Knock You Out (mp3)

Pt 2 – The Time Before Time

Alvin Lucier – I Am Sitting In A Room (Lovely Music Ltd CD)
Pierre Schaeffer – Etude aux Chemins De Fer (EMF Media CD)
Pierre Henry – Souffle 1 (Phillips / 21st Century Prospective Siecle LP)
PM – 1954 – Varese – Deserts (Columbia LP)
John Cage – Imaginary Landscape No.1 (Hungeroton CD)
William Burroughs – Origin and Theory of the Tape Cut-Ups (Sub Rosa CD)
Coldcut (Let Us Play LP outro) (Ninja Tune LP)
James Tenney – Collage no.1 (Blue Suede) (New World Records CD)
Marshall McLuhan – The Medium Is The Massage (Columbia LP)
Steve Reich – It’s Gonna Rain (Odyssey/Music of Our Time LP)
The Monkees – Head Opening Ceremony (Rhino LP)
Frank Zappa – Lumpy Gravy (Verve LP)
John Rydgren – Christmas Montage (Silhouette Segments LP)
Holger Czukay & Rolf Dammers – Boat – Woman – Song (Spoon LP)
Radiophonic Workshop – Major Bloodnock’s Stomach (BBC Records LP)
The Beatles – Revolution No.9 (Capitol LP)
Radiophonic Workshop – Talk Out (BBC Records LP)
Kenny Everett Musical Works – (acetate / mp3)

Pt 3 – Say Kids, What Time Is it?

Grandwizard Theodore & Kevie Kev Rockwell – Military Cut – Scratch Mix
(Animal Records LP)
Grandwizard Theodore Speaks (Hip Hop Slam CD)
Grandmaster Flash in Fab 5 Freddy’s kitchen from Wildstyle (DVD rip)
Monica Lynch interviews Grandmaster Flash for WFMU (mp3)
(Orig.) Big Apple Productions Vol. 2 – Genius At Work (J & T Records
12″)
The Art of Noise – Close (To The Edit) (ZTT 12″)
Grandmaster Flash and The Furious Five – Adventures On The Wheels of
Steel (Sugarhill 12″)
Cold Crush Brothers vs The Fantastic 5MCs (Music of Life LP)
Malcolm McLaren – Buffalo Gals – (Charisma 12″)
Double D & Steinski – Lesson 2 (The James Brown Mix) (Disconet 12″)
Double D & Steinski – The Payoff Mix (aka Lesson 1) (Disconet 12″)
Big Apple Productions – Genius At Work Vol. 2 (J & T Records 12″)
Mr. K (aka Danny Krivit) – Rock The House (T.D. Records Inc. 12″)
Double D & Steinski – Lesson 3 (The History of Hip Hop) (Tommy Boy 12″)
Buchannan & Goodman – Flying Saucer Pt.1 (Cash Records LP)
Bomb The Bass – Beat Dis (Mister-Ron/Rhythm King 12″)
Steinski & Mass Media – The Motorcade Sped On (NME 7″)
Steinski radio interview with Jon Nelson from Some Assembly Required
(mp3)
Coldcut – Say Kids, What Time Is It? (White Label 12″)
Coldcut – Beats & Pieces (Ahead Of Our Time 12″)
Eric B & Rakim – Paid In Full (Coldcut Seven Minutes of Madness mix)
(4th & Broadway 12″)
M/A/R/R/S – Pump Up The Volume (4AD 12″)
Eric B & Rakim – Micheal Jackson Got Soul (mp3)
Think Tank – Hack One (The Internet Worm mix) (Hakattack Records 12″)
Big Apple Productions – Genius At Work Vol. 2 (J & T Records 12″)
3D – Tommy Boy megamix (Tommy Boy LP)
Axel F – The Latin Rascals (Streetheat 12″)
Arthur Baker – Breaker’s Revenge (Atlantic 12″)
Kurtis Blow – America (Dub Mix) (Mercury LP)
Cindy Mizelle – This Could Be The Night (Atlantic LP)
Rochelle – My Magic Man (Machine Gun Dub) (Warner Bros 12″)
Word of Mouth & DJ Cheese – King Kut (Bonus Beats) (Beauty & The Beat
12″)
T La Rock – This Beat Kicks (Fresh Records LP)
Tricky Tee – Leave It To The Drums (Dub) (Sleeping Bag 12″)
Mantronix – Bassline (Stretched) (10 Records 12″)
Mantronix – Mega-Mix (from The Album) (10 Records LP)
Mantronix – Scream (Primal Scream Dub) (10 Records 12″)
Mantronix – Mega-Mix (from Music Madness) (10 Records LP)
T La Rock – Bass Machine (Club Version) (10 Records 12″)
T La Rock – Breakin Bells (Omar Santana Edit) (10 Records 12″)
Skyywalker’s Bass Waves Mega Mixes – Mega Mix 1 (Luke Skyywalker 12″)
Matt Black & the Coldcut Crew – The Music Maker (Ahead of Our Time 12″)
James Brown – The Payback mix (Coldcut meets the Godfather) (Urban 12″)
Mantronix – King of the Beats (Sleeping Bag 12″)
Pete Smith & DJ Cesare – Beat Bytes (white label 12″)
Dr Funnkenstein & DJ Cash Money – Scratchin‘ to the Funk Pt.1 (Sound
Makers Records 12″)
Grandmixer D.ST – American Mega-Mix (CBS 12″)
James Brown – Payback (The Final Mixdown) (Norman Cook & DJ Streets
Ahead) (Urban 12″)
Jazzy Jeff & Fresh Prince – He’s the DJ, I’m the Rapper (Jive LP)
DJ Shadow – Lesson 4 (Hollywood Basic 12″ Promo)
Hiroshi & Kudo feat. DJ Milo – Return of The Original Artform (Major
Force 12″)
Derek & Clive – Records (DK re-edit) (Virgin LP/mp3)
De La Soul – Cool Breeze on the Rocks (Tommy Boy LP)
Zeb Rockski & Steiber Twins – The Revenge (B Boys Revenge ’97) (Mzee
12″)
Bronx Dogs – Tribute To Jazzy Jay (Death Mix) (Kontranand 12″)
DJ Format – English Lesson (Bomb Hip Hop Records 12″)
Dynamix 2 – Just Give the DJ A Break (Dynamix 12″)
Beat Junkies – Scratch Monopoly Pt II (Bomb Hip Hop Records LP)
Mr Dibbs – B Boys Revenge (Turntable Scientifics cassette)
DJ Craze – 1st ITF chamionship set (cassette)
Invisibl Skratch Piklz – Vs Da Klamz Uv Deth (Asphodel 12″)
The Herbaliser – Wall Crawling Flying Insect Breaks (Ninja Tune 12″)
Cut Chemist – Lesson 6 (The Lecture) (Pickininny 12″ EP)

Pt 4 – Pressed For Time

Cassetteboy – Fly Me To New York (Barrys Bootlegs CD)
Jive Bunny & The Mastermixers – Swing The Mood (Music Factory12″)
Stars On 45 – Stars On 45 (? 12″)
The Jams – All You Need Is Love (KLF Communications 12″)
Age Of Chance – Kisspower (unreleased mix) (FON 12″)
Negativeland – The Perfect Cut (Good As Gold) (SST LP)
Christian Marclay – Pandora’s Box (Organik/RecRec LP)
Jon Oswald – Way (Plunderphonics CD)
Evolution Control Committee – Rebel Without A Pause (The Whipped Cream
mix) (Pickled Egg 7″)
Jon Oswald – Brown (plunderphonics CD)
Tape Beatles – Concern About (Staalplaat CD)
Jon Oswald – dab (Plunderphonics CD)
Tape Beatles – Short History of the Tape Beatles (Staalplaat CD)
The KLF – Rock Radio Into The Nineties and Beyond (KLF Communications
LP)
People Like Us – Sound Escape (Solielmoon Recordings 12″)
Negativeland – The Letter U & The Numeral 2 (acapella mix) (Seeland 12″)
Emergency Broadcast Network – Behaviour Modification / We Will Rock You
(TVT Records CDS)
Black Helicopters – Hammered Gods (Leaf 12″)
People Like Us – Sound Escape (Solielmoon Recordings 12″)
Tape Beatles – Thus (Staalplaat CD)
Forest J. Ackerman – Music For Robots (Science Fiction Records LP)

Pt 5 – Time’s Up

Osymyso – Intro Inspection (Radar 12″)
The Freelance Hellraiser – A Stroke of Genius (white label 7″)
Girls On Top – We Don’t Give A Damn About Our Friends (Black Melody 7″)
Kurtis Rush – George Gets His Freak On (white label 12″)
Copywrong – Too Much Freakin‘ (mp3)
Girls On Top – Being Scrubbed (Black Melody 7″)
2 Many DJs – Dreadlock Woman (white label 12″)
Osymyso – Pat n Peg (3 Sevens 12″)
The Freelance Hellraiser – Got My Lovely Money (CD-R)
The Freelance Hellraiser – Step On Man (CD-R)
Osymyso – Intro Inspection (Radar 12″)
Osymyso – John’s Not Mad (mp3)
Picasio – Do You Really Like It? (Barrys Bootlegs 7″)
The Freelance Hairdresser – Marshall’s Been Snookered (mp3)
Mky – I’ve Created A Monster (mp3)
B.R.K. – JackoNim (mp3)
Mr On – Breathe, Don’t Stop (white label 12″)
The Freelance Hellraiser – Can You Lick Shots? (CD-R)
Skkatter – Madonna Is A Filthy Slut (V/Vm Test Records LP)
Mcsleazy – Don’t Call Me Song 2 (mp3)
Wayne Butane – Elderly (Wild Why)
Girls On Top – I Wanna Dance With Numbers (Black Melody 7″)
Kylie – Can’t Get You Out Of My Head (Soulwax Electrosoul mix) (PIAS CD)
Kylie Minogue – Can’t Get You Out Of Blue Monday Live @ the Brits 2002
(mp3)
20th Century Fox theme outro
————————————–

😉 und das Ganze in einer knappen Stunde!!!!
was soll man da noch sagen??
Das ganze Monster-Teil zum Download auf folgender Seite:
www.ubu.com/sound/dj_food

Und hier noch ein Mix von der Solid Steel Radio Show vom 12.04.2009 von DJ Food & DK:
Solid Steel Radio Show 4/12/2009 Part 1 – DJ Food & DK by Ninja Tune

Ausserdem hab mir vor zwei Wochen eine EP von Dj Food gekauft wo ein Poster dabei war das jetzt mein Zimmer schmückt (mit Rahmen der obendrein noch perfekt, sowohl Masse als auch Farbe bzw Zustand, dazupasst).
Das wollte ich auch noch Posten da es einfach zum Titel der Platte passt und ich es toll finde dass, die Hülle nicht so ein weisses Stück Papier, sondern das Cover alleine ein Kunstwerk für sich, ist. Und dass ein Poster davon (des Covers, in extended Version), dabei ist, und ein Code auf der Hülle um die Platte als MP3 down zu loaden, ist der Hammer.

Name der EP: One man´s weird is another man´s world (released auf Ninja Tunes, Juli 2009)

Hier das Poster:

mansweird world

..-..
give it to me baby (aha,aha)
give it to me baby (aha,aha)
and all the girlies say´d: im a barbie girl
..-.. 😉

so das musste einfach raus,
bitte, danke
ovark ill

Read Full Post »