Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Eskmo’

Bin im Netz über eine nette, mir neue, Seite gestolpert. Sie wurde Glitch Drop getauft und präsentiert, im Endeffekt, jede Musik welche glitchy und knackig genugt ist um euch zum Tanzen zu bringen.

Da werden Sachen abgeworfen wie zum Beispiel:

Omega – Designer Dreams by OmegaDubstep

oder:

Weeble Wobbles by TheCandyman

Aber auch Mash Ups sind sehr häufig vertreten was die Popularität, des Songs sowie des Herausgebers, bekanntlich, wie mit Peitschen, vorrantreibt:

Pink Floyd – Brain Damage (Omega Remix v1) FREE 320 Download by OmegaDubstep

MAJOR LAZER vs ESKMO [Next Level Mash-up] – Free DL by KRADDY

Und auch noch zu erwähnen ist die „The best of the drop“-Sektion. Dort werden monatlich die beliebtesten Songs und Downloads in eine kompakte Zip-Datei zusammengepackt und als Paket zum Download angeboten. Geht schnell, klingt gut (wobei mit den „Best of“-Teilen ist es immer so ein Ding…..)

Die Dezember-Compilation servier ich euch, beim Rest herrscht Selbstbedienung.

Track List

1. Cat Rats – Skrillex

2. Malfunction – NiT GriT

3. Fourtunate – Sovereign Sect

4. Scary Monsters and Nice Sprites (Nosia Remix) – Skrillex

5. Morning Step Monday – Set 15

6. Next Level Mashup: Eskmo vs Major Lazer – Kraddy

7. B.M.F. (Protohype Remix) – Rick Ross

8. Morning Step Monday– Set 13

9. Welcome To The Resistance – Hot Mess

10. Watch Me Do Me – Protohype

DOWNLOADS:

The Best Tracks of December (Part I)

The Best Tracks of December (Part II)

Wenn das so weitergeht dann werd ich bald ein neues Modem mit eigenem Kraftwerk und ein Glasfaser-Starkstrom-Kabel brauchen, oder so.
Viel spass beim Saugen,

ovarklitch panic‘

Read Full Post »

Hab da seit einigen Tagen ein paar Giveaways auf Lager die ich euch nun durch 0 und 1 liefern will.
Und zwar hat der DEADLYDUDE schon die Vorarbeit gemacht und ein Schlagwort genannt dass mich endlich zum posten veranlasst.
Es handelt sich um 2 mehr oder weniger Dubsteptunes (mehr oder weniger, weil es in der Musik so gut wie keine Grenzen gibt, denn wie Heraklit schon vor mehr als 2400 Jahren festgestellt hat: PANTA RHEI – Alles fließt).

Der erste erinnert mich an ein Set dass ich mal hier gebracht habe, nämlich den Luvstep Mix.

MEW – Vaccine – (Eskmo Remix) by Eskmo

Der zweite ist mein persönlicher Favorit in nächster Zeit.
Vielen von euch wird die Gruppe „Primus“ bestimmt durch den South Park Titelsong bekannt sein, und vielen bestimmt auch nicht.
Diese schräge Truppe mit ihrem ganz perönlichen jazzy-psychedelic Spielstil hatten sicher Einfluss auf so manchen Musiker, Comiczeichner und mehr.
Zumindest auf ESKMO, von dem schon der o.a. Track produziert/editiert wurde, hat sich Primus positiv ausgewirkt.
Aber check it on your own:
My Name is Mud – Primus (Eskmo Remix) by Eskmo

Und wen das Original interessiert der muss es sich selbst raussuchen da ich schon ein paar andere Videos auf Lager habe.

Nämlich folgenden sehr schrägen Song und dazupassendem Video:

Und um zu den nicht vorhandenen Grenzen, zurrückzukommen und zu beweisen dass sich gute Artisten in keine Schublade stecken lassen gibts „now something completely different“ zumindest ein kleiner Austausch der Instrumente plus einem berüchtigtem Primus-Knet Video:

Und das wiederum erinnert mich an folgendes und endgültiges Video für diesen Post (Bear or Bean i cant tell):

smilin pigle

so long and thanx 4 your attention
OK

Read Full Post »

So und dann gibts wieder ein paar Giveaways für die treuen DontPanic-Blog leser.

Hab da ein paar Tracks zum Download for free gefunden.
Genauer gesagt drei Tracks von drei bekannten Producers:
Zum Anfang ein Track von Excision, einem meiner Lieblings Dubstep-Producer überhaupt.
Wer noch nie was von dem Kerl gehört hat, und das Teil jetzt runterlädt, wird ihn so schnell nicht mehr vergessen. Zumindest ist es mir so ergangen. Harter Stuff.
Nun aber zum Download:
Excision & DZ – Round 2 via AmonTobin.com

Dann kommen wir zu einem, mir vorallem durch Nu-Skool-Breaks bekannten Producer, der, wie es schein, auch auf auf die Dubstep-Welle aufgesprungen ist, wie so viele, schade eigentlich.
Schade weil Nu-Skool-Breaks immer mehr verschwindet, (bevor es überhaupt aufgetaucht ist) Dubstep jedoch im Überfluss vorhanden ist. Nichts für ungut, Dubstep ist schon sehr phatt, aber ein bisschen mehr Abwechslung und Farbenfroheit in der Electronic-Music-Landschaft wär mir lieber.
Naja, genug gejammert, hier der Track:
Eskmo – Sister, you have got to listen via AmonTobin.com

Und dann kommen wir zu Noisia.
Ich hab mir eigentlich gedacht dass ein DrumandBass Nummerchen auf uns wartet, aber dem ist nicht so.
Es gibt auch viele dnb Producer die auch in der Dubstep-Szene mitmischen wollen.
Unter anderem auch Noisia.
Schade denn jetzt hab ich nur Dubstep-Scheiben gepostet und widersprech mir selbst.
Aber egal so schlimm wie so mancher Politiker, oder Samy Deluxe, bin ich auch noch nicht. (Zitat: Ich widersprech mir in zwei Zeilen öfter als Politiker, in ihrem ganzen Leben, ich bin halt Sam Semilia! Samy Deluxe – Dreist).
Zurrück zum Noisia-Track. Dubstep mit einem House Einfluss. Leider in 160 kBit/s.
Noisia – Browntime division via AmonTobin.com

Und zum Abschluss noch ein Danke an unseren !Sponsor! o.a. Freetunes.
Auf seiner Homepage findet man noch einige mehr „Freebies“, wie er sie nennt.
Plus Wallpaper, Bilder und Mikses.
Also lohnt sich der Besuch.
Und zwar hier: Amontobin.com

Thx und auf wiederlesen.
Okay

Read Full Post »