Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Fm4’

Alle Jahre wi(e)der gibts diese hoch aufschlussreichen, erfüllenden, das vergangene Jahr krönende Aufstellungen des „Besten“, „Stärksten“, „Hässlichsten“, „Traurigsten“, usw.. Dass diese Auflistungen totaler Humbug sind werden viele da draussen bereits durchschaut haben, aber natürlich darf man, wie immer, nicht alles in einen Topf werfen. Der österreichische Radiosender FM4 bringt zum Ende des Jahres; genauer gesagt: zu Silvester, jedes Jahr ein (oder wie heuer auch zwei) Mixtape-Gemetzel der FM4-Resident Dj´s.

2011 on 45 (Copyright FM4)
2011 on 45 (© FM4)

Die ersten 15 Mixtapes gibts „On Demand“ auf der Fm4 Homepage und bei den Kommentaren gibts weiterführende Links um Mitschnitte(n) zu ergattern.

Mit von der Partie sind folgende Dj´s:

Joyce Muniz

Makossa

M-fx

Struboskop

DJ Beware

Kristian Davidek

Ill.Skillz

Functionist

Feelipa

Sebastian Schlachter

Ravissa

Fabian Föhn & Christopher Jerome

Tiefklang

DJ Phekt

Ken Hayakawa

Soweit ich mich erinnern kann wars bei den „on 45“ Mixes immer so dass jeder Dj/Mix einen eigenen Teil der EDM abdeckt was aber nichtmal theoretisch möglich ist weil immer Überschneidungen stattfinden vor allem bei so viel vagen und minimalistischen „Genre“-Bezeichnungen wie zur Zeit. Aber trotzdem sind die Mixe immer einmalig und alles, was Freude macht, ist dabei (House, Techno, DnB, Dubstep, Disco, Breaks, Reggae, Hip-Hop, bla. bla. bla….)

Reinhörn lohnt sich, saugen wird empfohlen.

Soviel zum letzten Jahr, soweit im aktuellen Jahr.

Zur Fm4 Homepage, den Streams, den Tracklists, mehr Infos und den, zur Abwechslung, nützlichen Kommentaren, gehts hier.

_______________________________________________

p.s.

Phekt war so nett,

hat seinen Mix auf die Soundcloud gesteckt:

Read Full Post »

Heute ist es sich für mich wieder einmal ausgegangen den Chez Hermes auf FM4 anzuhören und natürlich bin ich auch voll auf meine Kosten gekommen. Besinnliche Lieder, romantische und politische Beiträge so dass ich auch gleich einen Blogeintrag verfassen muss.

Und zwar hat der Herr Hermes dazu aufgerufen dass die Hörer seiner Sendung anrufen sollen und den Akt der Liebe, in der Landessprache des Anrufers, wiedergeben damit er später einen feucht-fröhlichen österreichischen  Porno-Song zusammenpuzzeln kann.
Tja, da hab ich doch gleich mal Oberösterreich vertreten, nartürlich kein Blatt vor den Mund genommen und den klassisch-chauvinistischen Weltenbürger raushängen lassen, völlig unzensiert. Ob oder was der Herr Hermes verwendet kann ich leider nicht sagen aber wenns soweit ist dann werd ich euch das Ergebnis, so wie so, präsentieren.

Zurrück zur Sendung, da gabs noch was politisches oder besser gesagt etwas theatralisches denn mit Politik hat das wenig zu tun, Hauptsache für die Unterhaltung ist es noch zu gebrauchen:

Und was wär den Youtube ohne die Remixe der gefragten Videos?

Read Full Post »

Diskobot

Hab gestern den Beitrag über Martin Blumenau´s Bonustrack, die Wienwahl von letzten Sonntag und DiscoDemon.net veröffentlicht und heute kommt das Mixtape, welches bei House of Pain gelaufen ist. Dicke, knarzende Bässe und rockige Beats in freudig-berauschender Electro-Manier, genau das Richtige für einen Kickstart in ein weiteres Wochenende.

House Of Pain (Radio FM4, 13.10.2010) by DiscoDemons

vom discodemons blog

Read Full Post »

Im Geschichtsunterricht aufgepasst?
Foto stibitzt aus Martina Putz´s Fotoalbum auf FB

Gestern wieder einmal House of Pain auf Fm4 gehört und da war ein Typ zu Gast aus Linz/Umgebung, welcher einen ganz netten und anscheinend auch internetglobal bekannten Blog pflegt. DiscoDemons.net wird er/es genannt und ist in Sachen Electronic Music immer aktuell Infomiert.

Aber das ist nicht der Grund für meinen Beitrag, passt dennoch ganz gut als Einleitung. Eigentlich ein ganz anderes Thema, aber Eines haben die zwei Sachen gemeinsam: Bonustrack folgt, kommt kurz nach House of Pain und beides läuft bekanntlich auf FM4. Herr Blumenau und seine Anrufer haben sich gestern um das Thema Wienwahl/Ergebnis gekümmert, die Folgen daraus und wie es denn eigentlich dazu gekommen ist. Lest euch den Beitrag durch und wer es mit langen Texten nicht so hat der kann sich auf der rechten Seite den Crashkurs für Dummies reinziehen (in den Kopf, nicht in die Nase) und spart es sich, einige Femdwörter in die Suchmaschine der eigenen Wahl zu tippen. Ich für meinen Teil habe beide Texte gestern in der Sendung gehört, aber leider die Diskussionen mit den netten Anrufern dazu nicht mehr miterlebt, und mir gedacht (der Herr Blumenau hat es auch erwähnt), da kann ich den Herrn Karl posten, weil das ganze Stück in der Tube hochgeladen wurde und es keiner missen soll.

So denn, Film ab:





Look around you and think about.

Read Full Post »

Kinderzimmer Productions live mit dem Wiener Radio Orchester
Bild von Fm4.orf.at, Copyright Christian Stipkovits

Dass die Kizis seit dem letzten, veröffentlichtem Live-Album (unplugged im Konzerthaus Dortmund) nichts mehr heraus gebracht haben, ist mehr als nur logisch, sonst wär es ja nicht das letzte Album, aber vor allem; schade. Dafür freut es mich umso mehr dass sie, was meiner Aufmerksamkeit leider entgangen ist, (obwohl ich erst kürzlich einen Tipp in die Richtung bekommen aber leider im Rausch der Zeit wieder verlegt habe), noch ein Konzert, post skriptum quasi, zum Besten gaben. Das auch noch in Wien! Und ich sitz 200 Kilmoter weiter westlich, Popel in der Nase und lass dieses Konzert der superlative ganz still und heimlich an mir vorbei schallen.

Aber zum Glück gibts ja das Glück im Unglück und so wird das ganze Konzert, nachträglich, auf FM4 übertragen und , anschließend, für 10 Tage online als Stream angeboten. Das ganze wird am Donnerstag den 12.08 von 19 – 22 Uhr in der FM4 Homebase ausgestrahlt . Folgendes Video, einige Photos und einen Bericht findet ihr auf dieser Seite.

Bzw gibts auf FM4, von dem das Konzert eigentlich ausgegangen ist, auch einen relativ ausführlichen Bericht über das Konzert. Ich freu mich schon ein Loch in den Arsch und kanns kaum noch erwarten; besser als Weihnachten.
Dann noch einen fetten Dank an den Hr. Withoutfield von den Blogrebellen der mir mit dieser Info den Tag und auch die Woche versüßt hat.

Also, stay tuned und verpasst die Radiosession nicht.

ps.:

Ein Interview mit Tracks von Trishes:

Read Full Post »