Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘free’

Hab letztens ein nettes Album gefunden. Darin mischen drei Typen aus Ottawa „traditional Pow Wow music with contemporary club sounds“. Wobbles mid netten Percussions begleitet vom Eingeborenen-Gesängen, das ganze Club-fähig verpackt. Hört einfach selbst rein und wenns gefällt dann folgt dem Link ins Jenseits.

A tribe called red , grab it here…

Bei der nächsten Feier wirds ein paar auf die Ohren geben davon also Q-Tips raus und Wodka rein…

Read Full Post »

Hab soeben entdeckt dass mich Subbass Netlabel in seinem Blogroll aufgenommen hat. Freut mich und weils bei den Kollegen haufenweise Dubstep gibt wirds auch gleich mal verbloggt.

Und: Wochen an Mixtapes

Jeder der sich für Dubstep interessiert, und oder ein spezielles Auge auf die deutsche Szene werfen will ist dort schon an der richtigen Url. So long, vrythng OK

Read Full Post »

So und dann gibts wieder ein paar Giveaways für die treuen DontPanic-Blog leser.

Hab da ein paar Tracks zum Download for free gefunden.
Genauer gesagt drei Tracks von drei bekannten Producers:
Zum Anfang ein Track von Excision, einem meiner Lieblings Dubstep-Producer überhaupt.
Wer noch nie was von dem Kerl gehört hat, und das Teil jetzt runterlädt, wird ihn so schnell nicht mehr vergessen. Zumindest ist es mir so ergangen. Harter Stuff.
Nun aber zum Download:
Excision & DZ – Round 2 via AmonTobin.com

Dann kommen wir zu einem, mir vorallem durch Nu-Skool-Breaks bekannten Producer, der, wie es schein, auch auf auf die Dubstep-Welle aufgesprungen ist, wie so viele, schade eigentlich.
Schade weil Nu-Skool-Breaks immer mehr verschwindet, (bevor es überhaupt aufgetaucht ist) Dubstep jedoch im Überfluss vorhanden ist. Nichts für ungut, Dubstep ist schon sehr phatt, aber ein bisschen mehr Abwechslung und Farbenfroheit in der Electronic-Music-Landschaft wär mir lieber.
Naja, genug gejammert, hier der Track:
Eskmo – Sister, you have got to listen via AmonTobin.com

Und dann kommen wir zu Noisia.
Ich hab mir eigentlich gedacht dass ein DrumandBass Nummerchen auf uns wartet, aber dem ist nicht so.
Es gibt auch viele dnb Producer die auch in der Dubstep-Szene mitmischen wollen.
Unter anderem auch Noisia.
Schade denn jetzt hab ich nur Dubstep-Scheiben gepostet und widersprech mir selbst.
Aber egal so schlimm wie so mancher Politiker, oder Samy Deluxe, bin ich auch noch nicht. (Zitat: Ich widersprech mir in zwei Zeilen öfter als Politiker, in ihrem ganzen Leben, ich bin halt Sam Semilia! Samy Deluxe – Dreist).
Zurrück zum Noisia-Track. Dubstep mit einem House Einfluss. Leider in 160 kBit/s.
Noisia – Browntime division via AmonTobin.com

Und zum Abschluss noch ein Danke an unseren !Sponsor! o.a. Freetunes.
Auf seiner Homepage findet man noch einige mehr „Freebies“, wie er sie nennt.
Plus Wallpaper, Bilder und Mikses.
Also lohnt sich der Besuch.
Und zwar hier: Amontobin.com

Thx und auf wiederlesen.
Okay

Read Full Post »