Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Ovarkill’

Digital operierender Terror : künstlerisch offensiver Revolte

Endlich offiziell, die dunkle Saite der Macht wurde gezupft. Die Reiter der Technokolypse sind hoch zu Ross, mit Engels-Trompeten und Teufels-Posaunen, unterwegs um selbst dem letzen Amischen da draussen, die Gehörknöchelchen mit Nullen und Einsen zu perforieren.

Schaut öfter mal vorbei,

Hier (Soundcloud)

und/oder

Hier (Facebook)

Und ein kleiner Vorgeschmack auf 3000 Jahre Techno-Herrschaft:

Teschno session 1.0:

Ovarkill vs. MixTek vs. Teschno Bertl vs. Twist

Der König ist tot,

lang lebe der König!

Read Full Post »

Richtig gut...

Ein Mash Up von mir, der zwar noch nicht ganz ausgereift aber durchaus hörbar ist. Hab zur Zeit leider viel um die Ohren, und arbeite schon an dem nächsten Pirate-Material, habe aber noch keine Ahnung wann ich Zeit und Lust finde, den folgenden Mix zu perfektionieren. Desswegen schonmal die Pre-Edit:

Marrs meets Ovarkill

Thanks to:
M|A|R|R|S
Trouble Funk
Bob Marley
Eric B and Rakim
20th century steel band
und die Coen Brothers bzw Jeff Bridges

Read Full Post »

Take Care

Ein weiterer Podcast, von mir, Ovarkill, ist online.
Ein „kleiner“ Ausflug ins Königreichs des Jazz. Gespielt hab ich was die Plattenkiste hergab und desshalb sind sicher einige Tracks dabei die für manche sehr anstrengend werden können. Aber Abenteurer werden gut zurecht kommen damit und der Rest soll zum Weltempfänger, Volksempfänger oder sonstwohin wechseln.

Wie schon beim ersten Mal, wurde alles von Vinyl gerippt um die kleine „Warum Vinyl“-Diskussion aufrecht zu erhalten, und ihr überhaupt einen Grund zur Existenz zu ermöglichen. Mehr will ich mich darüber gar nicht äussern, es gibt bestimmt ganze Blogs drüber.

Zum Mix:
Fängt (bis auf das Intro) relativ chillig an um mit Oliver Lake welcher, für mich, den Jazz-Vogel abschiesst. Schräger wirds so schnell nicht mehr. Dann kommt noch eine Al di Meola Nummer und den Schluss macht der gute alte Miles mit einem 21 min. Outro. Leider ist die letzte Platte in keinem guten Zustand mehr, das hört man auch, aber ich hab mir schon öfter gedacht dass das durchaus Absicht sein könnte, zumindest hab ich mir das so eingeredet. 😉
Immer soviel geschwafel.

 

 

Wer nicht lesen will, muss hören:

 

 

_____________________________________________________________________

 

Klick hier zum Anhören

und

Hier für den Download!

_____________________________________________________________________

 

 

TRACKLIST:

Erste Allgemeine Verunsicherung – That’s Jazz

Chick Corea – This Is New

Henry Mancini – The Tiber Twist

Louis Armstrong – Tyrees Blues

Return To Forever – Medieval Overtone

Mahavishnu Orchestra – Unknown (Birds Of Fire – Side 1 – Nr. 4 Or Nr. 5)

Art Blakey – Ray´S Idea

Oliver Lake – Usta B

Al Di Meola – Chasin The Voodoo

Miles Davis – Lonely Fire

 

Der Download ist übrigens in 320 kbit und der Mixcloud-Mix in 224 oder sowas.

 

Viel Spass,
bis zum nächsten mal.

 

Read Full Post »